Los geht‘s beim Verein für die Förderung Horneburg e. V.

Nach dem Corona Stillstand wird dem Förderverein wieder „Leben eingehaucht“, d. h. der Vorstand und der Beirat haben sich zu einer ersten Besprechung im Garten getroffen. Wiedersehensfreude, Gedankenaustausch über die vergangenen Monate und der Ausblick auf das Jahr 2021 bestimmten den Abend. Was wird machbar sein in diesem Jahr? Können wir auch schon an das Jahr 2022 denken?

Förderverein im Kinderwald

Aber zunächst wurde erörtert, was trotz der Corona Pandemie seitens des Fördervereins möglich war. Im Ort gibt es Banner, die ermuntern sollen in Horneburg einzukaufen und auch die Gastronomie-Betriebe in Anspruch zu nehmen, um die heimische Wirtschaft zu stärken und zu unterstützen. Außerdem übernahm der Förderverein die Kosten für die neue geschnitzte Eule im Kinderwald im Rüstjer Forst. Die Gruppe Terre des Hommes, vor allem die Waldbuben, freuten sich nach dem Sturmschaden der alten Eule über die problemlose Wiederherstellung durch den Schnitzer. Die neue Eule begrüßt jetzt wieder alle Gäste im Kinderwald. Der durch eine Initiative des Fördervereins und seiner Mitglieder bei einem Unternehmer-Klönschnack gewünschte Briefkasten im Gewerbegebiet Ost wurde inzwischen nach Absprache sogar vergrößert und wird stark frequentiert.

Aber es gab auch diverse Veranstaltungen, von der Jahreshauptversammlung bis zum Weihnachtsmarkt, die nicht stattfinden konnten.

Aber jetzt laufen die Planungen: Die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021 soll am 14.09.2021 stattfinden. Es gibt Überlegungen den Ort mit einem Flohmarkt zu beleben. Für August 2022 fand bereits ein erster Gedankenaustausch erneut Rocking Horneburg aufleben zu lassen statt. Es wird sich zeigen, ob die Voraussetzungen für mehr Kultur, für mehr Unterstützung des Gewerbes, der Vereine und die Samtgemeinde Horneburg möglich sein wird. Wir sind guten Mutes – wir legen wieder los!

Eveline Bansemer, Vorsitzende

Menü