Notfall
Titel Meine Samtgemeinde Ausgabe 41

Die Ausgabe
August/
September
wird am
31.07.2024
mit dem

Mittwochjournal

verteilt!

Fahrplan Bürgerbus der Samtgemeinde Horneburg

Kinderinsel

   Blaulicht aktuell

Ölspur

Nottensdorf. Nach einem plötzlichen Defekt an der Antriebswelle eines Traktors trat Öl aus. Die ca. 500 Meter lange Ölspur auf der L130 reichte von der Brücke über die Bahntrasse bis zur Straße Schragenberg. Die Kamerad:innen der Ortswehren Nottensdorf und Horneburg streuten die Fahrbahn ab. Die Straßenmeisterei erschien am Einsatzort und verständigte eine Spezialfirma. Während der Einsatzmaßnahmen wurde die L130 in Richtung Nottensdorf gesperrt.

Am Sperrpunkt L130 in Höhe Schützenweg kam es zu einer unschönen Begegnung. Ein Autofahrer wollte die Sperrung nicht akzeptieren und reagierte auf die Ansprache durch einen Feuerwehrmann äußerst aggressiv, zum Glück „nur“ verbal.

Um 19:00 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Straßenmeisterei übergeben und die Kamerad:innen konnten wieder einrücken.

Ausgabe 40, Blaulicht aktuell, Feuerwehr

Jugendflamme im neuen Format

Nun bereits schon zum zweiten Mal wurden die Prüfungen Jugendflamme 1, Jugendflamme 2 und Jugendflamme 3 der Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde Horneburg nicht mehr in den einzelnen Ortswehren abgenommen sondern auf Samtgemeindeebene.

Wie bereits zur Premiere im letzten Jahr stellte die Ortswehr Horneburg ihr Gelände für die verschiedenen Prüfungen zur Verfügung.

Rund 60 Mitglieder der Jugendfeuerwehren hatten an verschiedenen Stationen Aufgaben zu erfüllen.

Dazu zählte zum Beispiel ein Parcours, den die Prüflinge mit einer Schleifkorbtrage und verbundenen Augen nur nach Kommandos einer Person absolvieren mussten.

blaulicht-jugendflamme
blaulicht-jugendflamme

Auch musste ein imaginärer Wassergraben mit einer Leiter überbrückt werden, da auf der anderen Seite ein Feuer war.

Gerätekunde, die Handhabung eines Unterflurhydranten, die Absicherung einer Einsatzstelle sowie das Absetzen eines ordnungsgemäßen Notrufs und Erste Hilfe waren Bestandteil der Prüfungen.

blaulicht-jugendflamme

Es hatten 21 Jugendliche die Jugendflamme 1 zu absolvieren, 27 Jugendliche die Jugendflamme 2 und 12 Jugendliche die Jugendflamme 3.

Alle Prüflinge waren sehr gut auf ihre Aufgaben vorbereitet, so dass alle ihre entsprechenden Prüfungen bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch.

Der Gemeindejugendwart Kevin Schulze dankte in seiner Abschlussrede auch allen Betreuern der Jugendfeuerwehren für ihre außerordentliche Leistung.

Text und Fotos: Michael Dehmlow

Dütt und Datt

button-kirche     button-senioren     button-termine     button-sitzungen

Auszug der aktuellen Ausgabe

Klimaschutz Altes Land Horneburg

Die Aktualisierung des Klimaschutzkonzeptes

der Klimaschutzregion Altes Land und Horneburg schreitet weiter voran.

Das Klimaschutzmanagement der Gemeinden Jork, Lühe und Horneburg sowie das Planungsbüro „Ko-Ris – Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung“ veranstalteten am Dienstag, den 28. November 2023 in der Oberschule Steinkirchen, die Auftaktveranstaltung zur Aktualisierung des Klimaschutzkonzeptes der Region Altes Land und Horneburg. Interessierte Akteure aus unserer Region, Kommunalpolitiker:innen sowie alle Bürger:innen waren herzlich dazu eingeladen, sich zu informieren und ihre Anregungen und Ideen in der Oberschule Steinkirchen einzubringen. Das bestehende Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2015 hatte zahlreiche Handlungsempfehlungen für die Kommunen der Klimaschutzregion Altes Land und Horneburg ausgesprochen, viele davon wurden seitdem erfolgreich umgesetzt. So wurde beispielsweise im Bereich „Verkehr und Mobilität“ der Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur in der Region sowie des „Dorfstromers“ vorangetrieben. Ein Klimaschutzmanagement wurde implementiert, Projekte wie „Energiesparen macht Schule“ oder die „Klimapioniere“ wurden durchgeführt und die Öffentlichkeitsarbeit wurde aufgebaut. Zentrales Thema war an diesem Abend die Erweiterung und Überarbeitung des Klimaschutzkonzeptes, das das Planungsbüro KoRis bereits 2015 für die Region erstellt hatte. Auf dieser Grundlage sollen mit der geplanten Neukonzeption die Daten aktualisiert und die damals festgelegten Handlungsempfehlungen an die heute geltenden Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele angepasst und neu festgelegt werden. Der Abend begann mit einem Vortrag seitens des Planungsbüros KoRis und des Klimaschutzmanagements, bei dem die Klimaschutzrahmenbedingungen vor Ort und auf internationaler Ebene erläutert und die Energie- und Kohlenstoffdioxidbilanz sowie die Einsparungspotentiale in der Klimaschutzregion vorgestellt wurden. Dabei betonte das Planungsbüro, dass die größten Einsparpotentiale im Bereich des Ausbaus der regenerativen Energieträger, der konsequenten Umstellung auf E-Mobilität und den Wandel im Bereich Verkehr liegen würden. Hier müsse deutlich mehr auf den ÖPNV, Car-Sharing-Angebote und Radverkehr gesetzt werden. Im letzten Drittel der Veranstaltung waren die Meinungen und Ideen der Teilnehmer:innen gefragt. In einem Gruppenarbeitsteil mit verschiedenen Arbeitsstationen wurden Ideen und Anregungen zu den Themen „Energetische Sanierung“, „Erneuerbare Energien“ und „Mobilität und Konsum“ gesammelt.

Klima-Werkstatt, 25. Januar 2024

Die erste Klima-Werkstatt fand am 25. Januar 2024 in der Jorker Festhalle statt. Zu Beginn wurde die CO2-Bilanzierung für die Klimaschutzregion vorgestellt.
Hier wurde klar: Es sind Anstrengungen von allen Beteiligten notwendig, um die Klimaschutzregion bis 2040 zur Klimaneutralität zu führen. Im weiteren Verlauf wurden gemeinsam mit allen Teilnehmenden die Ziele für den Klimaschutz und die Handlungsfelder in den Blick genommen. Dabei wurden Schwerpunkte bei den Maßnahmen gesetzt und inhaltlich vertieft. Das Wissen und die Anregungen der BürgerInnen waren dabei gefragt:
Welche Bausteine sollten die Maßnahmen enthalten, damit die gewünschte Wirkung erzielt wird?
Was ist notwendig, um möglichst viele Menschen für den Klimaschutz zu motivieren?
Wer sollte die Maßnahmen umsetzen?
Eine Vielzahl aus konkreten Maßnahmen, unterteilt in die Bereiche Energetische Sanierung und Siedlungsentwicklung, Erneuerbare Energien, Mobilität und Konsum sowie Themenübergreifendes sind dabei entstanden.

Die Aktualisierung des Klimaschutzkonzeptes

Klima-Werkstatt, 14. März 2024

Die zweite Klima-Werkstatt fand am 14. März 2024 statt. Samtgemeindebürgermeister Knut Willenbockel begrüßte die rund 40 Teilnehmenden in den Räumlichkeiten der Oberschule Horneburg. Die dritte Veranstaltung informierte zu Beratungsangeboten und zu Bürgerenergiegenossenschaften und diente vor allem dazu, die bisher erarbeiteten Maßnahmen zu ergänzen und zu priorisieren. Dazu wurde die Sammlung von Projektideen aus der ersten Klima-Werkstatt Ende Januar weiterentwickelt, mit Blick auf eine spätere Umsetzung verfeinert und konkretisiert sowie nach Schwerpunkten priorisiert.
„Dank der tollen Mitarbeit der Teilnehmenden sind wir unserem Ziel, ein praxisorientiertes und zukunftsfähiges Klimaschutzkonzept für unsere Region zu erstellen, wieder einen Schritt nähergekommen“, erklärt Jacqueline Gerken, Klimaschutzmanagerin Altes Land und Horneburg. „Vielen Dank allen Teilnehmenden und dem Team vom Projektbüro KoRiS sowie energie konzepte Klimaschutz Siepe, die den Abend gestaltet und moderiert haben.“
Die erarbeiteten Inhalte werden über die Koordinierungsgruppe weiter auf den Weg zum Klimaschutzkonzept Altes Land und Horneburg gebracht. Die Endfassung wird am Dienstag, den 3. September 2024, in einer gemeinsamen Gremiensitzung vorgestellt. Der Sitzungsort wird noch bekannt gegeben.
Die Protokolle zu den Veranstaltungen sind auf der Internetseite der Klimaschutzregion Altes Land und Horneburg zu finden: Aktualisierung Klimaschutzkonzept 2023/2024 | Klimaschutz – Altes Land und Horneburg (klimaschutz-altesland-horneburg.de)
Bei Fragen können Sie sich an das Klimaschutzmanagement der Klimaschutzregion Altes Land und Horneburg unter info@klimaschutz-altesland-horneburg.de wenden.

Tennisclub Dollern
Ausgabe 41, Tennisclub Dollern

Sonniger Saisonstart beim TC Dollern

Samstag, den 20.04.24, war es wieder soweit – Saisoneröffnung beim TC Dollern. Trotz der einstelligen Temperaturen bot die Tennisanlage genügend Schutz gegen das Aprilwetter und bot nur den Sonnenstrahlen von oben Einlass. Bunt gemischt wurden über Altersklassen mehrere Tennisrunden gespielt. Unsere Mitglieder steuerten zu Pause und Abschlussgrillen wie selbstverständlich vorzügliche Salate und Kuchen bei. Das Motto des Vereins „Mehr als nur Tennis“ wurde damit voll bestätigt. Ein runder Saisonstart also, der viel Lust auf die neue Saison macht.

Weiterhin sind Tennisanfänger herzlich willkommen

Erfreulich war, dass auch Nichtmitglieder das offene Saisonstartangebot genutzt haben. Interessierte starten beim TC Dollern unverbindlich mit kostenlosem Probezeitraum, festen Schnuppertrainingsstunden sowie besonderen Neueinsteigerrabatten. Equipment zum Start inkl. Schläger und Bälle stellt der Verein, so dass jeder Anfänger nur sicherzustellen braucht, dass er mit Sporthose und -schuhen seine ersten Schritte im Tennissport macht.

Besonders günstige Einstiegskonditionen

Im Einstiegsjahr ist eine Mitgliedschaft 40 % günstiger und auch die Trainingskosten werden vom Verein zum Einstieg subventioniert. Am Beispiel eines erwachsenen Einzelmitgliedes liegt der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft bei 81,00 € und Gruppentrainingsangebot bereits ab 55,00 € je nach freien Kapazitäten für ca. 14 Trainingsstunden. Wir begleiten die Anfänger, denn uns als TC Dollern ist wichtig, dass der Einstieg in den tollen Sport eben auch nachhaltig klappt. Auch die Ballmaschine zur kostenlosen Nutzung durch die Mitglieder untermauert diesen Anspruch.

Mannschaftsspiele, Clubabend und Kinderevent im Mai und Juni

Im Juni und August planen wir, neben den Mannschaftsspielen der C-Jugend und 30er Mannschaft sowie den Spielgruppenterminen, ein Kinderevent und einen kulinarischen Abend. Die genauen Termine sind der Homepage zu entnehmen und werden in der Dollern-App noch einmal kommuniziert.

Starterangebote

Kinder-Starter: Dienstags 15:00 Uhr
Erwachsene (ab 16 J) Starter: Freitags 17:00 Uhr

Spielgruppen

Damen Mittwochs 17:00 Uhr
Herren Freitags 17:00 Uhr
Mixed/Hobby Freitags 17:00 Uhr

Events

16.06. Kinderevent
17.08. Kulinarischer Abend
Fragen zu den günstigen Einstiegskonditionen, Terminen/Events oder zum Probespielen beantwortet der TC Dollern herzlich gerne. Die Kontaktinformationen und viele weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden. Auch werden wieder Flyer vom TCD bei Edeka Drewes, Tankstelle Wichern und im Bürgerbüro ausgestellt. Nicht fündig geworden? Fragt den Flyer gerne bei uns an! Wir freuen uns auf Euch.