Das „Chaos“ hat wieder viel erlebt

Nach langer Coronapause konnte beim Jugendrotkreuz Horneburg Anfang März wieder mit den Gruppenstunden gestartet werden.
Schon bald stand auch die Vorbereitung für den Kreiswettbewerb an. Dieser konnte nach dreijähriger Pause Ende April endlich wieder stattfinden. Das JRK Horneburg konnte mit vier Gruppen an den Start gehen. Den Tag über mussten verschiedene Aufgaben absolviert werden. Im Musisch-Kulturellen Bereich sollte eine Wimpelkette erstellt werden, im Rotkreuz Bereich wurde nach den Aufgaben des IKRK (Internationales Kommitee des Roten Kreuzes) sowie des Deutschen Roten Kreuzes gefragt. Im Bereich Erste Hilfe mussten Verletzte versorgt und betreut werden und im Sozialen Bereich war Europa mit seinen Sprachen, Köstlichkeiten und Sehenswürdigkeiten ein Thema. Neben diesen vier großen Fachgebieten zählt noch Sport und Spiel zu den Aufgaben beim Wettbewerb. Hier musste zum Beispiel der Inhalt von Dosen durch Schütteln erraten oder die unterschiedlichsten Gegenstände aufs Gramm genau abgeschätzt werden.
Am Ende konnte sich „Das kleine Chaos“ in der Stufe 1 (9 –12 Jahre) über den zweiten Platz freuen. Der erste Platz ging nach Buxtehude. „Das Gruppenleiter Chaos“ hatte in der Stufe 3 (16 – 27 Jahre) den ersten Platz sicher, da sie ohne Konkurrenz angetreten waren. Spannend war es hingegen bei den 12- bis 16-Jährigen in der Stufe 2. „Das verrückte Chaos“ erreichte vor Drochtersen den dritten Platz und „Das puberäre Chaos“ teilt sich den ersten Platz Punktgleich mit Buxtehude.

Urkunden Kreiswettbewerb
Urkunden Kreiswettbewerb

Somit fahren zwei Horneburger Gruppen am 11.6. zum Bezirkswettbewerb in den Kreisverband Verden.

„Das kleine Chaos“ war vor dem Wettbewerb noch zum Landeskindertreffen im Haus des Jugendrotkreuzes in Einbeck. Das Wochenende stand unter dem Thema Mittelalter. In verschiedenen Workshops konnten die Kinder Papier herstellen, T-Shirts batiken, Rasseltrommeln und Laternen basteln. Samstagabend beim Lagerfeuer gab es klassisches Stockbrot und Sonntag vor der Heimfahrt konnten die Gruppen noch ihr eigenes Wappen kreieren.
Bei REWE Huber in Horneburg läuft noch bis zum 30.06. die Pfandbonspendeaktion zu Gunsten des JRK Horneburg. Mit dem Erlös wollen wir einen Ausflug für die Gruppe organisieren. Gerade in der Coronazeit wurde soviel wieder abgesagt, worauf sich die Kinder gefreut haben und es sich jetzt einfach mal verdient haben. Wir freuen uns also über jeden Pfandbon.

„Das kleine Chaos“ beim Landeskindertreffen.
„Das kleine Chaos“ beim Landeskindertreffen.

Am 19. Juli bietet das JRK Horneburg eine Aktion beim Ferienspaß an. Es ist ein kreativer Vormittag im Speedy geplant. Weitere Infos sowie eine Anmeldemöglichkeit gibt es über die Ferienspaßseite der Samtgemeinde Horneburg.

DU hast Lust und Zeit uns als Gruppenleiter/Betreuer zu unterstützen? DU möchtest auch ein Teil des Abenteuer Menschlichkeit sein? DU hast Bock, im Team zu arbeiten und deine Ideen miteinzubringen? Dann melde dich gerne bei uns unter jrkhorneburg@gmx.de

Lara Würger, JRK Horneburg

Menü