Biologie hautnah – Klasse 8d im Sezierlabor

Am 27.04.2022 haben wir, die Klasse 8d, im Biologieunterricht Schweineaugen seziert. Die Teilnahme war freiwillig. Schüler, die sich mit dem Gedanken ein echtes Organ auseinander zu schneiden nicht wohl fühlten, bekamen eine andere Aufgabe. In den letzten Wochen hatten wir bereits mit Frau Fuhrmann den Aufbau des Auges und die Funktion der einzelnen Bestandteile ausführlich erarbeitet. Da das Auge eines Schweines dem menschlichen sehr ähnlich ist, eignet es sich perfekt als Anschauungsobjekt. Zunächst betrachteten wir das Auge von außen, säuberten es und entfernten Muskelgewebe. Sofort fiel auf, dass die weiße Lederhaut sehr fest und robust und der Sehnerv überraschend groß ist. Mit Hilfe einer Sezieranleitung teilten wir anschließend das Auge in zwei Teile und präparierten die einzelnen Bestandteile heraus. Besonders interessant war, dass die Linse eine vergrößernde Funktion hat und sich wie eine Lupe verwenden lässt.

Biologie hautnah – Klasse 8d im Sezierlabor

Die Präparation des echten Schweineauges hat uns einen besseren Einblick in die Anatomie des Auges gegeben, als jede Abbildung im Buch oder ein Modell es je könnte. Es war faszinierend, einmal real zu sehen, aus welchen komplizierten Strukturen unser Körper besteht. Wir gingen mit Feingefühl und Respekt an die Sache heran, hantierten wie kleine Profis im OP mit dem Sezierbesteck und hatten auch noch eine Menge Spaß dabei.
Von Paula, Julia und Alissa

Menü