Der Spielmannszug im neuen Jahr

Auch wenn schon wieder die ersten Tage bzw. gar Wochen des Jahres 2021 ins Land gezogen sind (Anmerkung: Der Artikel entstand Anfang Januar), möchten wir euch allen ein frohes und vor allem gesundes Jahr 2021 wünschen.

Leider startete das Jahr für uns als Verein so, wie das alte aufgehört hat: zu Hause. Denn aufgrund der bestehenden Verordnungen ist an ein Treffen oder gar gemeinsames Musizieren derzeit noch nicht zu denken.

Gerne würden wir an dieser Stelle auf die vor uns liegende Saison vorausblicken. Aber da derzeit noch nicht abzusehen ist, wie lange uns das Corona-Virus und die damit einhergehenden Beschränkungen noch begleiten werden, können wir nur eine einzige Prognose wagen: Nämlich die, dass wir euch über unsere Homepage (spielmannszug-horneburg.de) und Facebook (facebook.com/spielmannszughorneburg) informieren werden, sobald wir wieder Neuigkeiten haben.
Zwar haben wir vereinsintern bereits eine Terminvorschau für dieses Jahr verteilt, in der die üblichen Auftritte wie beispielsweise das Horneburger Schützenfest aufgeführt sind, doch welche dieser Auftritte tatsächlich stattfinden werden, ist momentan natürlich noch nicht absehbar.

Unsere ursprünglich für Anfang Februar angesetzte Generalversammlung ist vorerst auf den 26. Februar verschoben. Wir werden sehen, ob wir diesen Termin halten können. Auch sind wir gespannt, in welcher Form wir die Versammlung abhalten können. Sind wir in Deutschland Ende Februar schon wieder so weit, dass man sich mit so vielen Leuten an einem Ort, wenn auch unter Auflagen, versammeln darf? Oder müssen wir für die Versammlung eine für uns neue Form des Zusammentreffens via Internet auf die Beine stellen? Ein paar Ideen haben wir, aber Genaueres können wir derzeit noch nicht sagen. Sobald wir mehr wissen, erfahrt ihr es an den o. g. Stellen und natürlich auch in der nächsten Ausgabe von „Meine Samtgemeinde“.

Bis dahin wünschen wir euch weiterhin, dass ihr den aktuellen Lockdown möglichst unbeschadet übersteht und gesund bleibt. Allen, denen das Coronavirus in irgendeiner Form geschadet hat, sei es gesundheitlich oder wirtschaftlich, wünschen wir viel Kraft und drücken euch die Daumen, dass ihr
euch bald gut erholt. Für uns selbst hoffen wir, dass wir bald wieder an die Instrumente zurück kehren können und wieder etwas Interessantes über unsere Auftritte, Veranstaltungen und Übungsabende berichten können.

Stefan Tiedemann

Menü