Ein Rückblick auf das Jahr 2021

Vom Dollerner Gemeinderat wurden für das Jahr 2021 die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan mit einem Volumen von rd. 4,4 Mil. € einstimmig beschlossen. Der Haushalt ist wieder ausgeglichen, Kredite müssen nicht aufgenommen werden und die Steuersätze bleiben unverändert. Viele Maßnahmen wurden umgesetzt, die Lebensqualität für unsere Bevölkerung konnte weiter verbessert werden, die Attraktivität der Gemeinde Dollern ist nochmals gestiegen.
In diesem Jahr haben bisher acht Rats- und Verwaltungsausschusssitzungen stattgefunden. Bis auf eine Sitzung, auf der schwerpunktmäßig die alljährliche Ortsbereisung durchgeführt wurde, fanden alle Sitzungen auf dem Saal von Stechmann‘s Gasthaus in Horneburg statt. Für die freundliche Aufnahme und Bewirtung möchten wir uns recht herzlich bei den Wirtsleuten Dirk und Kerstin bedanken.

Bürgermeister Wilfried Ehlers
Wilfried Ehlers, Bürgermeister

Straßen- und Gehwegunterhaltungsmaßnahmen

Die Durchführung von Straßen- und Gehwegunterhaltungsmaßnahmen war auch in diesem Jahr ein großer Schwerpunkt. Es standen hierfür 350.000 € im Haushalt zur Verfügung. Die größte Maßnahme war die Sanierung in Abschnitten von Fahrbahn und Gehweg der Straße „Am Buschteich“.

Sanierung Lehmgrund

Der „Lehmgrund“ wurde ebenfalls saniert, außerdem die Fahrbahn geringfügig verbreitert und der Radius des Wendehammers vergrößert. Seit dem 14. September können dort wieder die Mülltonnen von der Firma Meyer vor den Grundstücken der Anwohner mit den kleinen „Bonsaifahrzeugen“ abgeholt werden, die Sammelstellen für die Abfallabholung wurden aufgehoben.

Gehweganbindung

Die Gehweganbindung „Kranichweg/Issendorfer Weg“ wurde sehr schnell durch Firma Enkhardt umgesetzt. Jetzt kann dort gefahrlos der komplette Fußweg im Neubaugebiet genutzt werden.

Nedderbrook und Lärchenweg

Bis Ende des Jahres ist noch die Reparatur der Hauptachse auf den Straßen „Nedderbrook“ und „Lärchenweg“ geplant. Auch in den nächsten Jahren sind Haushaltsmittel für weitere Straßen- und Gehwegunterhaltungsmaßnahmen in Dollern eingeplant.

Dialogdisplays

In den Straßen „Nedderbrook“, „Dorfstraße“, „Altländer Straße“ wurden im letzten Monat drei Dialogdisplays aufgestellt. Die Finanzierung erfolgte durch die Gemeinde Dollern, es gab einen Zuschuss des Landkreises von 2.000 € je Display. Auch wurden Fahrbahnmarkierungen mit den sog. Haifischzähnen an Stichstraßen in einigen Dollerner 30er-Zonen vom Rat beantragt. Für die Genehmigung ist hier eine Beteiligung der Verkehrskommission (Landkreis, Polizei) erforderlich. Ein notwendiger Ortstermin konnte seitens des Landkreises noch nicht angeboten werden. Die Erweiterung der 30er-Zone am „Issendorfer Weg“ konnte durch erforderliche bauliche Maßnahmen umgesetzt werden. Auf dem „Hagener Weg“ ist vom Straßenverkehrsamt eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 50 km/h angeordnet worden.

Änderungen Bebauungspläne

Es wurden Änderungen von Bebauungsplänen durch den Dollerner Rat beschlossen. Dadurch konnten die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, Neubauten auf den vorhandenen Grundstücken zu errichten. Die bisherigen überbaubaren Grundstücksflächen wurden erweitert, die Innenentwicklung unseres Ortes wird dadurch verbessert.

Boulebahn

Auf der Grünfläche an der Ecke „Issendorfer Weg/Veerenkamp“ soll eine Boulebahn (3 x 12 m) mit Sitzgarnitur, Sandkiste, Schaukeltier und Einzäunung gebaut werden. Nach ersten Schätzungen betragen die Kosten für die gesamte Maßnahme etwa 20.000 – 30.000 €. Da sich lt. Bauordnungsamt des Landkreises der Bestimmungszweck der Fläche ändert, ist hier eine Änderung der Festsetzung für die Realisierung der neuen Nutzung erforderlich. Der Bebauungsplan muss geändert werden, sonst wird eine Boulebahn dort nicht genehmigt.

Bebauungsplan „Sandbarg“

Für die bauliche Entwicklung des geplanten Bebauungsplanes „Sandbarg“ wurden mit dem Landkreis Verhandlungen geführt. Eine bauliche Entwicklung im vorderen Gelände (Industriebrache) ist möglich, wenn die Biotopsituation dort verbessert wird. Eine entsprechende Überplanung durch den Vorhabenträger ist erforderlich.

Mehrzweckhalle

Auch für die im Jahre 1977 gebaute Mehrzweckhalle am Tannenweg wurden notwendige Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Im Januar konnte die Sanierung des Flachdachs im vorderen Bereich der Halle abgeschlossen werden. Insgesamt beinhaltet diese Maßnahme ein Gesamtvolumen von 250.000 €.
Außerdem wurden 18.000 € für Instandhaltung und Wartung der Halle ausgegeben. So lässt sich die Lichtkuppel jetzt komfortabel mit einer Fernbedienung öffnen und schließen, bei Regen funktioniert dieses automatisch. Die Lüftungsanlagen in den Duschen wurden vollständig instandgesetzt.

Ortsbereisung

Auf der bereits erwähnten Ortsbereisung des Dollerner Rates wurde auch beschlossen, dass die Abfallcontainer vom bisherigen Standort „Rüstjer Weg“ in den Bereich der Parktaschen im Gewerbegebiet Veerenkamp umgesetzt werden. Am „Rüstjer Weg“ kam es durch den stark befahrenen Kurvenbereich und die Nähe der Ampelanlage immer wieder zu gefährlichen Situationen für die Nutzer der Container. Die Umstellung wurde Ende Juli beim zuständigen Abfallwirtschaftszentrum Stade beantragt und steht leider immer noch aus.

Spielplätze

Auf dem Spielplatz am Osterberg wurden die vorhandenen Sitzgelegenheiten um eine Bank und einen Tisch ergänzt, am unteren Mühlenteich und am „Kranichweg“ wurde jeweils eine Sitzgruppe aufgestellt. Auch im Buschteichgelände lädt zwischen den beiden Teichen eine weitere Sitzbank zum Verweilen ein.

Allgemeines

Am 20. März ist die Dorfreinigungsaktion der Gemeinde Dollern durchgeführt worden, 50 Personen haben teilgenommen. Gemeinsam mit der Apothekerin Inna Reit und der Feuerwehr wurde im Bürgerbüro Dollern ab dem 20. März 2021 die Durchführung und Auswertung von ortsnahen Schnelltests angeboten.
Die Erweiterung der Öffnungszeiten der Halbtagsgruppe der Kita „Auf dem Reller“ von 12.00 auf 14.00 Uhr wurde beschlossen. Der Jugendraum am „Tannenweg“ ist im Rahmen der noch geltenden coronabedingten Schutzmaßnahmen wieder geöffnet worden, es werden dienstags und freitags von 17.00 bis 20.00 Uhr Angebote vorgehalten. Für die angemeldeten Hortkinder der Grundschule gab es während der Sommerferien ein Ferienangebot.

Da ich mich nicht mehr zur Wahl gestellt habe, endet meine Amtszeit als Dollerner Bürgermeister mit der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Rates am 18. November 2021. In den 18 Jahren, in denen ich als Bürgermeister für meinen Geburtsort dieses Amt besetzen durfte, ist Dollern weiter positiv entwickelt worden. Möglich war dieses natürlich nur durch die überwiegende Unterstützung der Ratsmitglieder und der Verwaltung. Hier danke ich besonders unserem Gemeindedirektor Matthias Herwede, der sich immer kompetent und unermüdlich für die Gemeinde Dollern eingesetzt hat. Auch bedanke ich mich bei allen Wählerinnen und Wählern, die mir immer ein Direktmandat für Gemeinderat, Samtgemeinderat und Kreistag gegeben haben. Mir war es immer wichtig, sich für die Belange aller Dollerner einzusetzen. Parteipolitik hat nie eine Rolle gespielt, es ging nur um Sachpolitik.

Abschließend kann ich zufrieden feststellen, dass Dollern ein sehr gut aufgestellter Ort ist. Es gibt hier eine hohe Lebensqualität mit einer tollen Infrastruktur. Ich wünsche dem nächsten Dollerner Rat mit seinem neuen Bürgermeister, dass sich unser schönes Dollern weiter positiv entwickelt.

Wilfried Ehlers, Bürgermeister

Menü