Sechs Jahre BürgerBus und neuer Fahrplan

Fahrplan Bürgerbus 2021
Mit einem Klick auf die Abbildung erhalten Sie den Fahrplan als PDF.

Sechs Jahre gibt es nun schon den Bürgerbus in unserer Samtgemeinde. Von den Gründungsmitgliedern sind noch immer „alle an Bord“. Rainer Gerkens, der Vorsitzende des Vereins, sagt: “Hätte mir damals jemand gesagt, dass wir in diesem Jahr den sechsten Geburtstag feiern, ich hätte ihm zumindest viel Optimismus zugestanden“.
Viele Vorarbeiten und Abstimmungen, Absprachen mit Landesbehörden und der KVG, der Kauf des Busses, die ständige Optimierung des Fahrplanes, die Organisation der Fahrer*innen und, und, und. Das alles war und ist notwendig, um dieses ehrenamtliche Projekt zum nachhaltigen Erfolg zu führen. Die Corona-Pandemie ist hierbei nicht zu vergessen.

Immer noch gehen alle mit viel besagtem Optimismus und Tatkraft zur Sache. So entstand auch der neue Fahrplan, der seit dem 01. Mai gültig ist.

Die folgenden Haltestellen wurden neu aufgenommen:

Agathenburg: Lieth
Bliedersdorf: Postmoor, Bucht, Hummelbeckweg und Dohrenstraße
Dollern: Altländer Straße
Horneburg: Krummes Moor, Lerchenweg und Issendorfer Straße
Nottensdorf: Schragenberg

Folgende Haltestellen mussten optimiert/versetzt werden:

Horneburg:
Freibad > Bürgermeister-Löhden-Straße Böttcherring > Marschdamm/Böttcherring
Milchberg > Wechsel auf die gegenüberliegende Straßenseite

Aufgegeben werden mussten folgende Haltestellen aufgrund mangelnder Akzeptanz:

Horneburg: Gut Daudieck und Teiledamm
Bliedersdorf: Wendeplatz, Nottensdorfer Straße, Gussberg und Feldstraße
Nottensdorf: Am Freizeitpark und Claustal

Der neue Fahrplan liegt in allen Horneburger Geschäften ab sofort kostenlos aus.

Die aktuellen Fahrgastzahlen sind leider noch unter den Werten vor Corona und sollten sich unbedingt wieder nach oben entwickeln. Denn trotz aller Unterstützung durch die Sponsoren müssen die laufenden Kosten auch durch die Einnahmen gedeckt werden. Ein den Vorgaben entsprechendes Hygienekonzept ist im Bus umgesetzt, damit niemand ein Risiko eingehen muss. „Wir warten auf viele unserer Stammkunden die wieder mit dem Bus fahren möchten”, so Harald Beukenbusch, Kassenwart des Vereins und auch ehrenamtlicher Fahrer. „Es ist ja immer auch schöner, wenn mal wieder im Bus auch ein bisschen schnacken kann”.

Menü