24-Stunden für den guten Zweck

Läufer sammeln 3100 Euro in Dollern

Am Samstag um 16 Uhr sind die fünf Läufer Udo Feindt, Walerij Hettich, Jan Lohse, Daniel Jahnke und Martin Dickner auf die Strecke in Dollern gegangen. Die nächsten 24 Stunden sollte auf der Strecke der Straßen „Am Buschteich“, „Birkenweg“, „Lärchenweg“ und „Osterberg“ läuferisch voller Einsatz gezeigt werden, wie sich später herausstelle. Nachdem Hauptsponsor Mohr vertreten durch Geschäftsführer Jürgen Steeneck kurz vor 16 Uhr den Staffelstab an Startläufer Udo Feindt übergeben hatte, waren Feindt und Co. auf der ersten Runde noch gemeinsam unterwegs bevor die fünf Sportler abwechselnd für jeweils für 60 Minuten ihre Kilometer für den guten Zweck sammelten.

24-Stunden-Lauf Dollern
Jürgen Steeneck (Modehaus Mohr) bei der Staffelstab-Übergabe mit dem Läuferteam vor dem Start. Von re. Nach li. Jürgen Steeneck, Daniel Jahnke, Jan Lohse, Walerij Hettich, Udo Feindt und Martin Dickner
24-Stunden-Lauf Dollern
232 Kilometer und 24 Stunden: Eine großartige Bilanz der fünf Spendenläufer auf der Strecke in Dollern.

Nach ein paar Stunden und einer Zwischenaufnahme der Gemüter um 22 Uhr zeichnete sich der vorbildliche Sportsgeist der fünf engagierten Läufer schon deutlich heraus, da diese nicht nur die Steigung auf der Strecke meistern mussten, sondern auch dem Dauerregen und der Dunkelheit in der Nacht. Mit Viel Einsatz wurden diese Faktoren aber wett gemacht und das Läuferteam kam dem Zieleinlauf am Sonntag um 16 Uhr Stück für Stück näher. Auf der gemeinsamen Schlussrunde wurden dann noch einmal die restlichen Kräfte mobilisiert und die herausragende Leistung mit dem Ziel 24-Stunden für den guten Zweck durchzulaufen erreicht. Mit großem Beifall wurden die Läufer dabei auf den letzten Meter auf Höhe des Bürgerbüros im Ziel willkommen geheißen.

232 Kilometer und 24 Stunden: Eine großartige Bilanz der fünf Spendenläufer auf der Strecke in Dollern.

Bei der anschließenden Verkündung der Spendensumme durch die Veranstalter des BürgerVerein Dollerns und dem Dollerner Sport-Clubs sowie Mitorganisator Udo Feindt wurden 3100 Euro öffentlich gemacht, die an diesem Wochenende für den guten Zweck zusammengekommen sind. Das Läuferteam hatte dabei beachtliche 232 Kilometer in den 24 Stunden zusammen abgeleistet.

Auch Bianka Lange (Bürgerverein) und Christoph Wichern (Dollerner SC), die dieses Projekt organisatorisch mit begleitet haben, betonten im Anschluss auch noch einmal die tolle sportliche Leistung der Läufer. „Bedanken möchten wir uns auch bei dem Modehaus Mohr (Hauptsponsor), der Volksbank Geest, der Sonnenapotheke, dem Ingenieurbüro Stürzl, Fischer Bargstedt, Edeka Drewes (alle jeweils Trikotsponsoren) sowie dem Betonwerk Pallmann und Baumaschinen Krause (beide Rundensponsor) und den vielen weiteren Spendern, die diese Veranstaltung als Unterstützer erst möglich gemachen, sowie der Feuerwehr Dollern, die für die Sicherheit der Läufer an beiden Tagen gesorgt hat“, so Lange und Wichern.

Die gesammelten Einnahmen gehen an den Schulförderverein Dollern, die Freiwillige Feuerwehr Dollern, den Kindergarten am Reller und den Kindergarten Kleine Kraniche in Dollern.

Menü