Büchertauschbox 22

Ich freue mich sehr über die Eröffnung unserer Büchertauschbox am Auedamm. Ein nachhaltiges, zum Lesen anregendes Projekt, welches an mich herangetragen wurde, bei dem es zunächst an finanziellen Möglichkeiten mangelte.

Mit Hilfe der Sponsoren für dieses Projekt, konnten wir eine Telefonzelle und Material für die Renovierung beschaffen und durch den engagierten Einsatz von Ehepaar Berg, Ehepaar Ohse und Frau Scheffler das Ganze fertigstellen. Für alle, die noch nicht wissen, wie das eigentlich genau funktioniert mit der Büchertauschbox, hier eine Anleitung:

Leihen:

Wenn dir ein Buch gefällt, nimm es mit und bring es zurück, wenn du es nicht mehr brauchst.

Tauschen:

Wenn dir ein Buch gefällt, kannst du es auch behalten und ein anderes Buch bringen, wenn genügend Platz ist. Falls kein Platz mehr ist, warte bitte bis wieder Platz ist.

Spenden:

Wir freuen uns über gut erhaltene Bücher. Ffalls du Bücher spenden möchtest, melde dich bitte im Freiwilligenzentrum unter 04163-8288920 oder per Mail an freiwilligenzentrum@horneburg.de

Monika Berg hat das Projekt initiiert und erzählt hier, wie sie es geschafft hat, eine Büchertauschbox nach Horneburg zu bringen.

Schon lange habe ich Bücher in Tauschtelefonzellen getauscht. Wenn ich von der Arbeit in Steinkirchen kam, wenn ich in Harsefeld etwas zu erledigen hatte dort oder im Vorbeikommen in Hedendorf. Ich hatte immer eine Tasche mit Büchern im Auto.

Durch die Pandemie hatte ich plötzlich viel Zeit, in der ich häufiger Bücher tauschen wollte. Mir wurde bewusst, dass es in Horneburg nicht möglich ist und wollte es gerne ändern.

Bei Freunden, Bekannten und Nachbarn fragte ich nach, wie sie es fänden, wenn es in Horneburg so eine Tauschzelle gäbe. Da die Antworten durchweg positiv waren, habe ich es in Angriff genommen.

Büchertauschbox in Horneburg

Zuerst habe ich mit den Gemeinden telefoniert, in denen es solche Zellen schon gibt, um zu erfahren, wie man es macht, was man beachten muss, was es kostet und wo es Telefonzellen gibt. Schnell wurde mir klar, dass ich es nicht alleine schaffen kann. Ich holte einige Freunde mit ins Boot und wir fanden im Freiwilligenzentrum bei Louisa Hielscher Unterstützung. Ich hatte mir nicht vorgestellt, dass es so aufwändig ist. Nach Planung, Anträge stellen, Sponsoren suchen und schließlich renovieren und einrichten der Telefonzelle, bin ich froh und glücklich, dass wir gemeinsam meine Idee umsetzen konnten: Horneburg hat seine eigene Büchertauschbox, die jederzeit begehbar ist und vielleicht auch die ein oder andere kleine Leseüberraschung birgt.

Ich danke allen, die mich tatkräftig unterstützt haben.

Am 23.05 2022 wurde die Telefonzelle feierlich eröffnet und ich hoffe, dass meine Idee bei allen gut ankommt.

Unter dem Motto: „Tausche Bücher!“ wünsche ich mir ein reges Tauschen, Spenden, Leihen, Behalten, und Mitnehmen.

Paten für die Büchertauschbox gesucht! Wenn du dir vorstellen kannst an einem Tag in der Woche in der Büchertauschbox nach dem Rechten zu sehen, dann bist du bei uns genau richtig! Melde dich im Freiwilligenzentrum!

Das Freiwilligenzentrum im Burgmannshof, Lange Straße 38, organisiere ich, Louisa Hielscher. „Ich bin Ansprechpartnerin für die, die etwas geben wollen und Vermittlerin für die, die jemanden suchen!“

Wer ein Ehrenamt sucht, der kann mit mir in einem gemeinsamen Gespräch herausfinden, was zu ihm passt. Andersherum suche ich beispielsweise für das MGH, die FABi, den Bürgerbus, die Bücherei oder das DRK Ehrenamtliche.

Aber auch die, die eine Projektidee haben können damit zu mir kommen

Hier sind einige Beispiele für Projekte aus den letzten Jahren, die im Freiwilligenzentrum realisiert werden konnten: Der Imagefilm MGH, diverse Gartenboxen, Glücksboten, Reparaturcafé, der Bürgerbus, die Tafel Lebensmittelausgabestelle, der Saatgutkoffer und jetzt die Büchertauschbox.

Es werden immer neue Freiwillige und Engagierte gesucht. Denn jeder und jede kann irgendetwas besonders gut und es gibt immer etwas zu tun.

Dabei geht es nicht um viele Stunden, die geleistet werden können, sondern auch stundenweises Engagement ist möglich.

Neben ehrenamtlichen Stunden sind auch finanzielle Spenden immer sehr willkommen.

Menü