Rück- und Ausblick für die Gemeinde Agathenburg

Stand 01. November 2021

Das Jahr 2021 war durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägt. Anfang des Jahres gab es auf Grund der hohen Inzidenzlage gravierende Einschränkungen. Mit der Zulassung von mehreren Impfstoffen und der wachsenden Verfügbarkeit kam Hoffnung auf. Es konnten nach und nach Lockerungen erreicht werden. Leider ist ein Teil der Bevölkerung nicht bereit sich impfen zu lassen. Es besteht die begründete Gefahr, dass hieraus eine zunehmende Infektionslage und Belastung des öffentlichen Lebens mit erneuten Einschränkungen sowie des Gesundheitswesens erwächst. Schade, mit etwas mehr Einsicht und Rücksichtnahme auf das Gemeinwohl könnten wir mit der Bewältigung und den Auswirkungen der Krise deutlich besser dastehen.
Auch im Jahr 2021 wurden unter den vorgenannten erschwerten Bedingungen in der Gemeinde Agathenburg diverse Projekte angepackt und zum Teil bereits realisiert. Hierzu gehören u. a.:

Gerd Allers
Gerd Allers

Dorferneuerung (DE)

Im Jahr 2021 konnten weitere öffentliche und private Projekte unter Inanspruchnahme von Zuschüssen aus der Dorferneuerung umgesetzt werden, u. a. die Erneuerung des Reetdaches der Unikate an der B 73. Zum Stichtag 15. September erfolgte die Antragstellung zur Aufnahme von sieben neuen Projekten mit einem Antragsvolumen von ca. 1,05 Mio. €. Es handelt sich um Maßnahmen der Gemeinde, Samtgemeinde, Landkreis und des Sportvereins.
Nach aktueller Information besteht noch die Möglichkeit, zum Stichtag 15. September 2022 für private Maßnahmen neue Förderantrage zu stellen. Voraussetzung ist, dass die Umsetzung dann bis spätestens Ende 2023 realisiert und abgerechnet wird. Bei Fragen zur Förderung sprechen Sie gerne Frau Kiefaber von der Samtgemeindeverwaltung, Tel. 04163 8079-46, an.

Maßnahmen DE und Sachstände 2021

Sanierung der Straßenbeleuchtung

In einem ersten Bauabschnitt wurde die Beleuchtung im Bereich Hanfberg/Im Ring sowie Bahnhofstraße/Bahnberg verdichtet und mit moderner sowie energiesparender LED-Technik ausgerüstet. Die Leuchten sind mit einer warmen Lichtfarbe 3000 K ausgestattet.
In einem zweiten Bauabschnitt sollen jetzt Ende 2021/Anfang 2022 die Leuchten an diversen Straßen westlich der B 73 im vorgenannten Standard umgerüstet werden.

Parkplatz B 73/Reitbahn

Die Arbeiten zur Neugestaltung des Parkplatzes wurden Anfang 2021 mit der Installation einer E-Ladestation sowie der Platzbeleuchtung und der Bepflanzung abgeschossen.

Private Objekte

Es wurden zwei private Objekte, u. a. die Reetdacheindeckung der Unikate, realisiert.

Zum 15. September neu gestellte Förderanträge für 2021

Parkplatz und Eingangsbereich Friedhof (Gem. Aga.)

Der Eingangsbereich zum Friedhof soll neugestaltet werden. Hierzu gehören u. a. die Befestigung des Parkplatzes, die Neuordnung der Grüngut- und Rest-
stoffentsorgung sowie der Bau einer WC- Anlage.

Neugestaltung Friedhof (SG Horneburg)

Es ist geplant, das Wegesystem des Friedhofes zu ordnen und mit einem ungebundenen Wegebaumaterial zu befestigen. Weiterhin sind u. a. die Erneuerung der Wasserentnahmestellen, die Anordnung von Bänken und die Neuanlage mehrerer Grünflächen Bestandteil des Antrages.

Remise an der Mehrzweckhalle (Gem. Aga.)

Die geplante Remise soll den ortsansässigen Vereinen dienen und Platz für Lagerung von wichtigen Zubehör und Ausstattung bieten.

Elbekliff-Wanderweg (Gem. Aga.)

Der Wanderweg ist eine Gemeinschaftsaktion der Gemeinden Agathenburg, Dollern, Horneburg und der Hansestadt Stade. Der Weg soll entlang der Geestkante von Stade bis Horneburg geführt werden und eine Ausschilderung, Informationstafeln, Bänke und einen Aussichtsturm erhalten. Die Gemeinde Agathenburg stellt federführend für die beteiligten Gemeinden den Förderantrag.

Umkleidehaus Sportverein (SVAD)

Das Umkleidehaus am Waldsportplatz soll grundlegend saniert werden. Hierzu gehören Dach, Fenster und die Sanitäranlagen.

Niedersachsenhaus (LK/Schloss)

Das Niedersachsenhaus neben dem Pferdestall soll ebenfalls saniert und für betriebliche Zwecke genutzt werden.

Pferdestall (LK/Schloss)

Die Erneuerung des Fachwerkes ist Bestandteil des Förderantrages.

B-Plan 8 „Sportanlagen am Denkmalplatz“ – Sporthalle

In diesem Jahr wurde der Aufstellungsbeschluss für den B-Plan gefasst und die frühzeitige Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit durchgeführt. Es sind keine nennenswerten Bedenken eingegangen. Im nächsten Verfahrensschritt erfolgt die förmliche Auslegung. Das Ziel ist, an diesem Standort möglichst gemeinsam mit der Gemeinde Dollern und in Abstimmung mit den Sportvereinen aus den beiden Gemeinden, eine gute und zukunftsorientierte Sporthalle zu realisieren. Bei diesem Projekt sind wir auch auf die Unterstützung durch die Samtgemeinde angewiesen.

Barrierefreier Umbau Bushaltestellen

Die drei Bushaltestellen Lieth, B 73 und Buchenweg sollen barrierefrei umgebaut werden und jeweils ein neues Wartehäuschen erhalten. Die Haltestellen dienen sowohl den Schulbussen als auch dem Bürgerbus. Es wurden in 2021 die Förderanträge gestellt. Die Umsetzung wird in 2022 erwartet.

Grundinstandsetzung Bahnhofstraße und Tennet

Die Bahnhofstraße wurde im Frühjahr fertiggestellt. Nach der Inbetriebnahme der neuen 380 kV Leitung Stade – Dollern im Oktober, hat Tennet jetzt mit dem Rückbau der entbehrlichen 220 kV Trasse begonnen. Nach Abschluss der Rückbauarbeiten müssen durch Tennet noch die in Anspruch genommenen Wirtschaftswege und Straße instandgesetzt werden.

Ausbau Straße Zur Mehrzweckhalle

Die Straße zur Mehrzweckhalle wurde als gemischte Verkehrsfläche inkl. einer Oberflächenentwässerung ausgebaut.

Sanierung B 73

Die Straßenbauverwaltung des Landes beabsichtigt die B 73 in der Ortslage Agathenburg zu sanieren. Derzeit laufen die Planungen. Mit der Ausführung ist voraussichtlich im Jahr 2022 zu rechnen.

Zum Abschluss

Ende Oktober endete meine 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Bürgermeister der Gemeinde Agathenburg. Bis auf einige wenige unerfreuliche Erfahrungen habe ich das Amt gerne ausgeübt, viele interessante Menschen kennen gelernt und eine Menge Erfahrungen gesammelt. In der Zeit wurden viele grundlegende Beschlüsse gefasst, die städtebauliche und gewerbliche Entwicklung vorangetrieben und viele Projekte umgesetzt und so manche dörfliche Veranstaltung durchgeführt.

Ich bedanke mich ausdrücklich für das mir in dieser Zeit entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit Rat, Verwaltung, Vereinen, Verbänden und vielen engagierten Privatpersonen konnte zum Wohle der Gemeinde viel erreicht werden. Den neu gewählten politischen Vertretern in den Räten wünsche ich viel Erfolg und eine breite Unterstützung in der Einwohnerschaft.

Unser dörfliches Leben wird durch das vielfältige bürgerliche Engagement gefördert. Egal ob in Politik, Vereinen, Verbänden, gemeindlichen Einrichtungen oder in privaten Aktionen, der Einsatz ist erwünscht und für unsere dörfliche Gemeinschaft von großer Bedeutung.

Ich wünsche allen ein gutes und glückliches und vor allem gesundes Jahr 2022.

Gez. Gerd Allers

Menü