Volle Kraft voraus!

Nach langer Zeit des annähernden Stillstandes kommt unser Vereinsleben wieder in Fahrt. Unter Einhaltung der Coronaregeln konnten wir schon wieder die ersten vereinsinternen Veranstaltungen durchführen. Die Planungen für die nächsten internen und auch öffentlichen Veranstaltungen laufen auf Hochtouren. Als Erstes werden wir am 01.08.2021 wieder unser Kinderangeln an den Nottensdorfer Teichen im Rahmen der Ferienfreizeit durchführen. Anmeldungen sind auf unser Homepage unter www.av-horneburg.de/öffentliche-veranstalltungen vorzunehmen. Neben dem eigentlichen Angeln werden wir ein buntes Programm, natürlich unter Einhaltung der dann geltenden Coronaregeln, anbieten. Für Verpflegung wird in bewährter Form von unserer Frauengruppe gesorgt.
Am 17.07.2021 findet die bundesweite Aktion der Anglerverbände/Angelvereine „Catch & Clean“ statt. Der AV Horneburg wird zusammen mit dem AV Bliedersdorf an dieser Aktion teilnehmen. Dabei werden wir Angler den Lauf, bzw. die Ufer der Aue und Lühe von Müll befreien. Ein anschließendes Angeln und gemeinschaftliches Grillen wird die Veranstaltung abrunden.

Auch bei unserer Meeresangelgruppe kommt langsam wieder Bewegung in die Aktivitäten, die aber üblicherweise erst in der kalten Jahreszeit durchgeführt werden.

Angelteich an der B73
Angelteich an der B73

Aufgrund eines Angebotes der Familie Wilke konnten wir ein neues Gewässer, einschließlich er dort vorhandenen Hütte, pachten. Es handelt sich um den ehemaligen Forellenteich an der B73. Dieses Gewässer soll in erster Linie für unsere Jugendlichen und für die Frauengruppe genutzt werden. Auch soll es ein Ort für geselliges Zusammensein werden. Ein Grillplatz, Sitzgelegenheiten und zusätzliche Bepflanzungen werden in nächsten Zeit von uns in Angriff genommen.
Zusammen mit den Aueanliegervereinen konnten wir die Steinbeck pachten. Dieser naturnahe Bach, der in die Aue mündet, soll Schon- und Laichgebiet für die Meerforellen und andere Kieslaicher sein. Dort ist jegliches Angeln untersagt. Störungen, z. B. für Unterhaltungsarbeiten sollen auf ein unbedingt notwendiges Maß beschränkt werden. Wir erhoffen uns davon einen weiter verbesserten Bestand von Salmoniden in der Aue.

Da unsere Mitgliederzahlen sich erfreulicherweise sehr gut entwickeln, mittlerweile haben wir weit mehr als 400 Mitglieder, werden wir uns auch nach weiteren Angelgewässern umsehen. Einige Gewässer sind schon bei uns im Fokus. Wir werden über die weitere Entwicklung hierzu berichten.
Unsere verschobene Jahreshauptversammlung werden wir voraussichtlich im September dieses Jahres durchführen. Ein genaues Datum und Ort werden wir noch bekannt geben.

Zum Schluss müssen wir aber leider nochmals auf eine negative Entwicklung hinweisen. Wie bereits 2020 berichtet, nimmt die Schwarzangelei in unseren Gewässern auch in diesem Jahr weiter zu. Wir mussten dieses Jahr schon mehrere Strafanzeigen erstatten. Wir weisen erneut darauf hin, dass das Angeln ohne gültigen Erlaubnisschein eine Straftat gem. § 293 / §242 bzw. § 259 StGB (Fischdiebstahl/Fischwilderei) StGB darstellt. Unsere Fischereiaufseher, bzw. der Verein wird grundsätzlich bei Verstößen durch Erwachsene Strafanzeige erstatten. Verwarnungen werden nur noch in Ausnahmefällen ausgesprochen. Die Kontrollen durch unsere Fischereiaufseher wurden und werden weiter verstärkt. Es kann sich also kein Schwarzangler sicher sein, nicht erwischt zu werden. Wer also legal angeln möchte, kann über unsere Homepage gerne eine Mitgliedschaft in unserem Verein beantragen.

Joachim Latza,
Vorsitzender AV-Horneburg

Menü